Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

ACHTUNG!

Das Formmail.pl ist für immer abgeschaltet worden! Bei HTML/PHP-Webseiten bitte auf die hier auf der Seite beschriebene PHP Variante umsteigen!

Für einfache Kontaktformulare in TV (mit SPAM-Schutz) steht die Erweiterung (Plugin) DLRG-Kontaktformular (TV) zur Verfügung stehen. Komplexere Formulare können, wie in TYPO3 auch, mit der TYPO3-Formular Funktion  realisiert werden.

Die DLRG bietet ein PHP-basiertes Kontaktformular, welches in ähnlicher Form auch den Gliederungen mit TYPO3-TV zur Verfügung steht.

Grundsätzliche Benutzung

PHP-Variante

Die Session ("session"=>true) im Kopfbereich definieren:

/* Dokument Konfiguration */
$_DLRG_DOC = array (
"id"=>"03",
"titel"=>"Kontakt",
"keyword"=>"Kontakt,Mail,Fragen",
"description"=>"Email an uns",
"session"=>true
)+$_DLRG_DOC;

Auf der Seite, welche das Kontaktformular enthalten soll, wird der folgende Schnipsel eingefügt:

<!-- Beginn Seiteninhalt -->
<?php
 $_DLRG_CONF["k_zieladressen"] = array( 
   "wm" => array("bez" => "Webmaster", "mail" => "webmaster@gld.dlrg.de"), 
   "tl" => array("bez" => "Technische Leitung", "mail" => "tl@gld.dlrg.de"), 
   "vs" => array("bez" => "Vorstand", "mail" => "vs@gld.dlrg.de"),
);

dlrgModul("contact");
?>
<!-- Ende Seiteninhalt -->

Mit dem oberen Teil stellt man ein, welche Einträge in der Empfänger-ComboBox stehen sollen. Die zweistelligen Werte tl, vs und wm stellen dabei nur technische IDs dar, damit die E-Mail-Adresse nicht im Formular stehen muss (Verhinderung von E-Mail-SPAM). Diese IDs können auch fast beliebig verändert werden (bitte keine Umlaute oder ähnliches (äöüß...)). Kriterien: möglichst kurz und auf jeden Fall eindeutig!

Hinweis: Beim Verändern der obigen Zeilen ist strikt darauf zu achten, dass alle Hochkommata, Kommas, Klammern usw. vorhanden sind, jeweils an den Stellen wie oben! Fehlt irgendwo eines dieser Zeichen (oder ist eines zuviel), kann das Skript nicht funktionieren! Hinweise zur Fehlerusche findet man hier: Error reporting (PHP)

PHTML-Variante

Nach der Anleitung zur PHP-Variante vorgehen, jedoch folgendes zusätzlich vor dem require_once einfügen: $_DLRG_SYS["call"] = "kontakt.phtml"; wobei "kontakt.phtml" für den Dateinamen der Seite steht, welche das Kontaktformular enthalten soll.

HTML-Variante

Für Gliederungen, welche die HTML-Layoutvorlage einsetzen, bedarf es eines kleinen Umweges. In der Seite, welche das Kontaktformular enthalten soll, wird wie bei der PHTML-Variante das Skript und die zusätzliche Zeile eingefügt (siehe Anleitung oben).

Zusätzlich muss die Seite die Dateiendung .phtml statt .html erhalten, man muss die Seite also umbenennen (dazu muss im Datei-Manager (z.b. Windows-Explorer) eingestellt werden, dass die Dateiendungen nicht ausgeblendet werden. ). Beispiel: Aus der Datei kontakt.html muss kontakt.phtml werden.

TYPO3/TV Variante

Die Beschreibung des Formulars für TYPO3-TV ist hier zu finden: TYPO3-DLRG Kontaktformular

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten

Weiterhin kann man noch folgende Schalter setzen (einfach vor dem require_once einfügen):

// Anfang der Betreffzeile verändern: 
$_DLRG_CONF["k_suffix"] = "DLRG OG Musterhausen";
// Legendentext verändern: 
$_DLRG_CONF["k_legend"] = "Kontaktaufnahme:";
// Bestätigungstext: 
$_DLRG_CONF["k_best_text"] = "Vielen Dank für Ihr Interesse...";
// CAPTCHA an/aus
$_DLRG_CONF["captcha"] = true/false;
// Die folgenden Einträge sind wichtig, wenn
// das Formular in schmaleren Spalten (column) als 70% eingesetzt wird
// Default CSS-Style von Labels
$_DLRG_CONF["def_label_style"] = 'width:7.3em';
// Default Länge von Eingabefeldern
$_DLRG_CONF["def_tf_size"] = 44;

Damit das CAPTCHA funktioniert muss die Session aktiv sein.

Experten können noch weitere Felder definieren:

$_DLRG_CONF["k_zusatzfelder"] = array(
  'gld' => array("text" => "Gliederung", "size" => "44", "pf" => false),
);

Es gibt noch weitere Parameter außer text, size und pf:

ParameterTypBeispiel/WerteBeschreibung
textStringGliederungText des Labels, einziger Pflichtparameter, Zusatzfeld wird automatisch ein Eingabefeld, kann auch HTML enthalten
sizeNummerisch10Länge des Eingabefeldes. Eingaben in Eingabefelder werden  automatisch nach entsprechend vielen Zeichen abgeschnitten. Bei Select-Boxen gibt man mit size die Länge (sichtbare Einträge) an.
pfbooltrue/falseMit diesem Parameter kann man Eingabefeldern zu Pflichtfeldern machen. Wird nur bei Textfeldern und Textareas ausgewertet
typeString
  • textarea
  • select
  • radio
  • checkbox
  • hidden
  • static
Die zusätzlichen Darstellungsarten des Feldes:
  • mehrzeiliges Eingabefeld
  • Auswahlliste (einfach als ComboBox oder mehrfach (siehe size)
  • Radiobuttons
  • Checkboxes
  • Verstecktes Feld - Wert muss in value fest vorgegeben werden
  • Statische Texte als Erklärung/Beschreibung
optionsarrayarray('w1' => "Wert1", 'w2' => "Wert2")Hier werden die Optionen für die zusätzlichen Darstellungsformen select, radio und checkbox als Liste von Wertepaaren angegeben.
valueStringw1, w2In diesem Feld kann man die Inhalte der Felder vorbelegen. Für select, radio und checkbox vorgesehen einfach eine Liste der in Options angegeben Schlüssel eintragen, bei Textfeldern einfach den Text.
classStringmyClasscss-Klasse zur Darstellung des Feldes.
styleStringwidth:10emcss-Style zur Darstellung des Feldes.
l_styleStringwidth:10emcss-Style zur Darstellung des Labels.
err_msgStringFehler bei der Eingabe von %1Feldspezifische Fehlermeldung. Wenn %1 in dem Text enthalten ist, wird dieses mit dem Namen des Feldes überschrieben.
regexpString^((\[[0-9]{1,3}\.[0-9]{1,3}\.[0-9]{1,3}\.)|(([a-zA-Z0-9\-]+\.)+))([a-zA-Z]{2,4}|[0-9]{1,3})(\]?)$Nur für absolute Experten! In diesem Feld kann ein regulärer Ausdruck angegeben werden, mit dem die Eingaben in einem Textfeld auf Gültigkeit geprüft werden. Der hier angegebene reguläre Ausdruck prüft z.B. ob eine Web-URL gültig eingegeben wurde.

Beispiele für Auswahlfelder:

// Eine ComboBox (2. Zeile ausgewählt)
'cmb' => array("text" => "MyCombo", "type" => "select", "options" => 
            array('w1' => "Wert1", 'w2' => "Wert2"), 
               "value" => "w2"),
// Eine Listbox mit Mehrfachauswahl (2. und 3. Zeile ausgewählt)
'lst' => array("text" => "MyListBox", "type" => "select", "size" => "4", "options" => 
            array('w1' => "Wert1", 'w2' => "Wert2", 'w3' => "Wert3", 'w4' => "Wert4"), 
               "value" => "w2, w4"),
// RadioButtons (2. Knopf markiert)
'rdo' => array("text" => "MyRadio", "type" => "radio", "options" => 
            array('w1' => "Wert1", 'w2' => "Wert2"), 
               "value" => "w2"),
// Checkboxes (1. und 3. Box angekreuzt)
'chk' => array("text" => "MyCheckboxes", "type" => "checkbox", "options" => 
            array('w1' => "Wert1", 'w2' => "Wert2", 'w3' => "Wert3"), 
               "value" => "w1, w2"),
// Ein Bestätigungsfeld, das angeklickt werden MUSS!
'best' => array("text" => "Bestätigung", "type" => "checkbox", 
             "options" => array ("ja" => "Hiermit bestätige ich, dass 
                                          ich alles gut durchgelesen habe!"), 
             "regexp" => "ja", 
             "err_msg" => "Bitte bestätigen Sie durch Ankreuzen des 
                           Feldes %1, dass Sie die Bedingungen anerkennen!"),  

Weiterhin kann man noch das Verhalten der beiden Eingabefelder "Betreff" und "Nachricht" (teilweise auch "Name") ändern/überschreiben:

$_DLRG_CONF["k_zusatzfelder"] = array(
// Versteckt das Feld "Betreff" komplett
  'subject' => array("text" => "Ha! Versteckt", "type" => "hidden", 
              "value" => "fester Wert"),  
  // Das Feld Nachricht heißt nun Bemerkungen und ist kein Pflichtfeld mehr
  'text' => array("text" => "Bemerkung", "pf" => false),
  // Das Feld Name zum Pflichtfeld machen);
  'name' => array("pf" => true)
);
  • No labels