Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der Seiteninhalt Tabelle dient dazu, innerhalb von TYPO3 schnell und ohne große Tipparbeit eine ausführliche Tabelle zu erzeugen. Dies kann nötig werden, wenn man eine Tabelle aus einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. Excel) nach TYPO3 übertragen muss. Mithilfe des Tabellenelements kann man selbst mehrere Seiten große Tabellen innerhalb von wenigen Mausklicks zu TYPO3 übertragen.

Nutzen der Tabelle

Erstellung einer neuen Tabelle

Zunächst einmal ein paar allgemeine Informationen: Eine Tabelle legt man, wie jedes andere Inhaltselement auch, an, indem man in TYPO3 ein neues Inhaltselement anlegt. Unter "Typische Seiteninhalte" findet man die Tabelle. Im Reiter "Tabelle" kann man anschließend die Anzahl der Tabellenspalten definieren, meistens funktioniert die Voreinstellung "Auto" jedoch problemlos. Neben dem Feld "Text" findet ihr den "Table Wizard". Wenn ihr auf diesen klickt, könnt ihr in einer einfachen grafischen Oberfläche eure Tabelle erzeugen. Wenn ihr innerhalb eines Tabellenfeldes einen Zeilenumbruch haben wollt, dann müsst ihr den Hacken bei "Kleine Felder" entfernen und die Änderungen speichern. Anschließend wird die Seite neu geladen und ihr habt größere Eingabefelder, welche auch die Eingabe von Return-Zeichen erlaubt.

Sobald ihr mit der Bearbeitung fertig seid, müsst ihr logischerweise die Änderungen speichern. Links neben den Speichern - Button findet ihr einen Button, der den Table Wizard anschließend wieder schließt.

Nach dem Klicken auf den Button landet ihr wieder auf der allgemeinen Konfigurationsseite des Tabellenelements. Hier werdet ihr feststellen, das im Textfeld aus eurer Tabelle ein fortlaufender Text geworden ist. Bei diesem Text ist jede Spalte von der nächsten durch das Zeichen | getrennt.

Übertragung von Tabellen aus einer Tabellenkalkulation (z.B. Excel)

Genau dieses Zeichen ist auch der Ansatzpunkt, wenn man Tabellen aus einer Tabellenkalkulation nach TYPO3 migrieren möchte.

Dafür muss man allerdings etwas Vorarbeit leisten. Zunächst öffnet man die fragliche Tabelle in seinem Tabellenkalkulationsprogramm. Sobald die Tabelle offen ist, müssen wir die Tabelle jedoch gleich wieder speichern. Und zwar als .csv - Datei. Diese .csv - Datei können wir anschließend mit einem beliebigen Texteditor weiter bearbeiten. Die Betonung dabei liegt auf TEXT; sprich, Word ist ungeeignet. Ein geeigneter Texteditor unter Windows ist z.B. Notepad++.

In diesem Texteditor werden wir feststellen, das aus der Tabelle der Tabellenkalkulation ebenfalls ein Text geworden ist. Der Nachteil ist jedoch, das in diesem Text nicht, wie in TYPO3, die Spalten durch ein | - Zeichen getrennt sind, sondern durch einen " , ". Dieses Zeichen können wir jedoch durch die Funktion "Suchen und Ersetzen" schnell in das benötigte " | " umwandeln.

Sobald wir den Text dementsprechend umgewandelt haben, können wir ihn einfach aus unserem Texteditor nach TYPO3 in das Textfeld kopieren.

Es kann sein, das bei den Sonderzeichen noch etwas Handarbeit nötig ist. Entweder man bessert von Hand nach oder probiert beim Speichern zuvor mit den Einstellungen beim Zeichensatz etwas herum.


Anmerkung 1: Unter Tabellenanalyse gibt es auch die Option, ein Semiklon als Textbegrenzer zu verwenden. Bei mir hat dies jedoch nicht immer problemlos funktioniert; der Weg über "Suchen und Ersetzen" ist also sicherer. Anmerkung 2: Innerhalb von Tabellen kann man HTML-Code verwenden. Damit sollte aber sehr vorsichtig und umsichtig umgegangen werden.

Layout der Tabelle.

Layouten innerhalb des Tabellenelements

Innerhalb der Optionen der Erweiterung findet ihr mehrere Optionen, welche das Layout der Tabelle beeinflussen. Hier kann man z.B. eine Kopfleiste erzeugen.

Erweiterte Layoutmöglichkeiten

Innerhalb von TYPO3 gibt es zudem das PlugIn "CSS für Tabellen". Mithilfe von diesem PlugIn kann man das Erscheinungsbild von Tabellen weiter verfeinern.

Hier kann man z.B. sagen, das ungerade Zahlen mit einem dunklen Hintergrund unterlegt werden. Gerade bei Tabellen mit vielen Spalten kann dies das Lesen der Tabelle sehr vereinfachen. Zudem gibt es eine Option, um die Breite einer Tabelle zu definieren. Das kann z.B. sinnvoll sein, wenn man mehrere Tabellen innerhalb von einer Seite von TYPO3 nutzt. Wenn man hier keinen Wert einträgt, so hat jede Tabelle genau die Breite, die nötig ist, damit der gesamte Text in die Tabelle passt. Dies führt wiederum dazu, das das ganze optisch zu einem sehr "abenteuerlichen" Konstrukt wird. Hier ist also die Angabe einer Tabellenbreite sehr empfehlenswert, da durch eine gemeinsame Breite etwas "ruhe" in das optische Erscheinungsbild gebracht wird. Die Angabe der Breite der Tabelle kann dabei sowohl absolut (Sprich z.B. 98px für 98 Pixel) als auch relativ (sprich 98% für 98 % der Seitenbreite) (Der relative Wert bezieht sich hierbei aber auf die Breite des Inhalts und nicht auf die Breite des Fensters.) erfolgen.

Links innerhalb einer Tabelle

Aktuell kann man in der TYPO3 Tabelle keine HTML Links mehr verwenden. Alternativ könnt Ihr hier das Text Element verwenden, dort eine Tabelle einfügen und dann dort den Link setzen. 

Variante 2 ist die Verwendung eines HTML Elements, in dem Ihr Eure Tabellelle selbstständig mit HTML zusammenbaut und dort habt Ihr dann alle Möglichkeiten, die Tabelle zu erstellen.

  • No labels