Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

TRANSFERIERT TYPO3-Erste Schritte im TV

Layout anlegen

Hierfür geht man im ISC in die Homepage-App. Dort unter dem Punkt TYPO3 findet man den Unterpunkt Layout.

Hier wird dann über den "Erstellen-Button" unterhalb des Layout 2019 das neue Layout erstellt. Dieses wird parallel zu den bisher bestehenden Seiten erstellt. Man kann also in aller Ruhe die neue Homepage erstellen und diese erst Live schalten, wenn sie fertig ist. Es ist auch möglich zwischen beiden Layouts hin und her zu schalten. Ein reines testweises anschauen der Homepage kann für den Admin auch über die Vorschau-Funktion von TYPO3 geschehen.

Im nächsten Fenster kann ausgewählt werden, welche Unterseiten automatisch als Vorlage für die neue Webseite angelegt werden sollen. Alle Seiten können dann immer noch abgeändert und auch gelöscht werden.

Hier sollten die Seiten, die man nicht braucht, abgewählt werden.

Zusätzliche Elemente werden zum Teil abhängig von den Auswahlen erstellt. Werden diese nicht gebraucht, können diese wieder entfernt werden.

Das Einsatztagebuch wird nur erstellt, wenn man KatS oder Wasserrettungsdienst ausgewählt hat.

Berechtigung (WICHTIG!)

Anleitung zur Berechtigungsvergabe. Dies muss vor dem Bearbeiten geschehen, sonst sieht man die neuen Seiten nicht in TYPO3.

Als nächstes muss der TYPO3 User für die neue Homepage berechtigt werden. Der User, der hier berechtigt werden kann, ist der persönliche DLRG-Account des Anwenders.

DLRG-Accounts, die bereits für das alte Layout berechtigt waren, werden nicht automatisch für das neue Layout berechtigt. Deren Berechtigung muss ggf. geändert und die zusätzliche Seitenberechtigung (für die Seiten des neuen Layouts) hinzugefügt werden.

Achtung: Bitte den DLRG-Account nicht mit dem Gliederungsaccount oder einem E-Mail Account verwechseln. E-Mail Accounts beginnen immer mit dem Gliederungsnamen, gefolgt von der Email-Adresse ohne den Teil nach dem @.

Alte TYPO3 Accounts

Die alten Accounts können nicht mehr weiter verwendet werden. Es sollten nur noch die persönlichen DLRG-Accounts verwendet werden. Das hat auch den Vorteil, dass bei einem Wechsel des Verantwortlichen nicht an allen Stellen Passwörter gewechselt werden müssen. Man braucht lediglich den Benutzer zu entfernen, um ihm den Zugriff zu entziehen.

Was ist ein alter TYPO3 Account?

Der alte TYPO3 Account wurde für jeweils eine Gliederung angelegt. Der Name ist immer die Gliederungsnummer oder beginnt mit ihr. Auf der Übersicht der TYPO3 Benutzer befindet sich der Account unter "Alte TYPO3 Accounts". TYPO3 Benutzer

Weitere Tätigkeiten

Jetzt geht die eigentliche Arbeit so richtig los. Die Grundstruktur und die Basisdaten wurden automatisch erstellt und aus dem ISC übernommen.

In den TYPO3-Basiseinstellungen sollten nun die grundsätzlichen Daten überprüft und ggf. ergänzt werden.

Die eigentliche Arbeit

Nun müssen alle erstellten Seiten kontrolliert und nach eigenen Vorstellungen ergänzt werden.


Der Abschluss

Nach getaner Arbeit muss das Ganze ja auch noch der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Dafür muss das aktuelle Layout aktiviert werden. TYPO3-Seite online stellen



  • No labels

16 Comments

  1. Unknown User (bernhard.scheck)

    Meint Ihr das wirklich im Ernst, was da so nebenher noch kurz zu tun .

    Leider vermute ich, ja, denn sonst würde es ja da nicht so stehen

    Herzlichen Glückwunsch, da werden leider sehr viele Ortsgruppen keinen Internetauftritt mehr haben, wenn Ihr in weniger als 80 Tagen die alten websites abschaltet


    Bleibt spannend


    Euer Bernhard Scheck

  2. Hallo Bernhard,

    wir entwickeln aktuell ehrenamtlich für zwei Layout-Versionen für den Stammverband. Bei der Jugend sind aktuell sogar noch drei Versionen im Einsatz, glaube ich. Auf Dauer sind die damit verbundenen Mehraufwände nicht leistbar, so dass wir alte Versionen irgendwann loswerden müssen.

    Es ist auch nicht so, dass für die Umstellung nur 80 Tage zur Verfügung standen. Sie wurde zb. im Newsletter angekündigt (https://newsletter.dlrg.de/index.php?id=4195). Um euch die Arbeit zu erleichtern, haben wir Musterseiten angelegt. So kommt ihr schnell zu einem guten Ergebnis.

    Viele Grüße

    Nico

  3. Unknown User (christian.werner.bauer)

    Ist das echt euer Ernst ? Muss man hier IT studiert haben um eine Vereinsseite zu pflegen ? Es war bestimmt ganz viel Arbeit ein so ausgeklügeltes, Homepagesystem zu ersinnen, aber umständlicher gehts echt nicht. Also in unserer Ortsgruppe bekomme ich kein Monatsgehalt um mich um die Pflege der Seite zu kümmern. Ich muss nebenbei leider noch ganz normal arbeiten gehen, mich um meine Kids kümmern und ein wenig Freizeit hätte ich dann auch noch gerne. Sehr schade, aber das ist ja leider seit Jahren der Trend der DLRG, immer höher, immer weiter, immer mehr Vorgaben und Regularien und vor allem immer wichtiger.

    1. Worauf beziehst du dich?

    2. Hallo Christian,

      damit Ihr auf ein IT-Studium verzichten könnt, bieten wir ehrenamtlich ein System an, dass die Arbeit an der eigenen Seite im Wesentlichen auf die Pflege von Inhalten beschränkt. Wenn man sonst nie mit so einem System arbeiten muss, ist der Einstieg naturgemäß nicht einfach. Indes hat sich an der Bedienung durch das neue Layout nichts geändert. Wenn Du Fragen hast, kannst Du gerne über hilfe.dlrg.net ein Ticket aufmachen, dass wir dann neben dem Job, der Familie und den anderen Aufgaben im Verein gerne beantworten werden.

      Viele Grüße

      Nico

  4. Unknown User (erftstadt.kampmeier.uwe)

    Hallo allerseits,

    ich muss mich da leider den kritischen Meinungen anschließen. Das mindeste wäre eine Migrationsfunktion gewesen um vom alten ins neue Layout zu wechseln. Um die Feinheiten könnte man sich dann später kümmern. Aber allen Ernstes zu erwarten, dass man das händisch in mühsamer Kleinarbeit erledigt ist 90er-Jahre. So etwas geht garnicht. Ich will gar nicht von schönen oder zeitgemäßen Layout und all den achso tollen Werkzeugen, die jetzt neu zur Verfügung stehen mögen, reden. Wir sind hier alle Ehrenamtler und würden unsere Kraft gerne auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren.

    Was die Pflege von Inhalten angeht, ging es doch vorher auch. Man hat sich gerade reingefuchst, den einen oder anderen Gimmig eingebaut und es funktionierte einiger maßen und nun ist einfach alles für die Tonne. Sehr ärgerlich.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Rheinland

    Uwe

    1. Hallo Uwe,

      das letzte Layout ging Anfang 2013 mit dem Jubiläum des Verbandes online und wurde in den Jahren vorher konzipiert. Bei dem Alter mussten die Änderungen ziemlich umfassend ausfallen, weil zB heute mehr als die Hälfte der Nutzer die Seiten mit dem Smartphone aufruft. Deswegen war eine automatische Übernahme der Inhalte nicht möglich. Das heißt, man muss sich kümmern. Darin liegt die Chance, sich von alten Zöpfen zu trennen.

      Viele Grüße

      Nico

  5. Unknown User (erftstadt.kampmeier.uwe)

    Hallo Nico,

    auf dem Smartphone mag das ja passen. Aber schon auf einem Tablet oder Desktop-PC mit richtigem Monitor hat man Schaltflächen von so gigantischen Ausmaßen, dass man als Betrachter erschlagen wird. Es wirkt alles sehr eingeschränkt, die feine Darstellung ist weg, Klötzchengrafik halt. Vielleicht sollte man vor solchen Designänderungen mal die Leute fragen, mehrere Layouts zeigen und abstimmen lassen.

    Viele Grüße

    Uwe

    1. Hallo Uwe,

      Hier muss ich glaube ich mal eine Lanze für die Kameraden brechen.

      Die Bedienung des alten Layouts auf Mobilgeräten war wirklich ein Graus. Auch wenn ich so langsam selbst zu den älteren gehöre, halte ich es für unendlich wichtig auf unseren Websites eine moderne Designsprache zu sprechen. Und wenn ich mir unsere Seiten auf dem Handy jetzt ansehen, dann habe ich auch ganz normale Knöpfe, die genau die richtige Größe haben, um sie unterwegs mit dem Daumen zu treffen.

      Das man in den unteren Gliederungen nicht das Gefühl hatte in den design Prozess eingebunden zu sein Teile ich mit dir. Das liegt aber an verschiedenen Strukturellen Eigenheiten der DLRG. Eine basisdemokrstische Abstimmung ist bei der DLRG einfach nicht vorgesehen. In den Landesverbänden wurde jedoch, zumindest in den Jugenden, während der Entwicklung die Meinung eingeholt.


      Gruß Max

  6. Unknown User (marco.greifenberg)

    Liebe Layout 2019 Entwickler,

    wir sind ja scheinbar nicht die einzigen, die recht spät dran sind. Die Gründe dafür sind vielfältig, auch Corona trägt seinen Teil dazu bei.
    Aus Zeitgründen werden wir nun die Inhalte Step by Step übertragen, priorisiert nach dem was aktuell für unser OG wichtig ist.
    Daher meine Frage, wie lange wir noch Zugriff auf die alten Inhalte im T3 Backend haben und uns so Texte etc. wenigstens per Cut & Paste auch nach dem 1.11 in das neue Layout übertragen können.

    Vielen Dank im Voraus für eine rasche Antwort.
    Marco

    1. Keine Sorge, die Inhalte werden noch eine Weile verfügbar sein. Irgendwann werden die alten Seiten gelöscht werden, aber das wird vorher angekündigt.

  7. Liebes Team vom AK-IT,

    (besser spät als nie) haben wir heute die Umstellung auf das neue Layout zu Ende gebracht. Ich möchte euch von meiner Seite aus ein Lob für die geleistete Arbeit geben. Das neue Layout sieht modern aus, funktioniert im Gegensatz zum alten auch auf den mittlerweile immer öfter genutzten Smartphones und Tablets und ist dank guter Dokumentation und Vorlagen nach etwas Ausprobieren auch zum Arbeiten geeignet.

    Die Umstellungszeit von fast einem Jahr halte ich für angemessen!


    Viele Grüße und Danke für eure Arbeit

    Felix

  8. Vielen Dank für dein Feedback!

  9. Unknown User (markus.bauer)

    Kurz vor knapp hab ich ebenfalls unsere Ortsgruppen-Seite auf das neue Layout umgestellt.

    Angefangen ohne jemals Typo3 gesehen zu haben ging das nach kurzer Eingewöhnung relativ zügig, einen gemütlichen Nachmittag für's Grobe und abends ein paar Stunden für die Feinarbeiten. Über den Umstellungszeitraum kann ich mich daher nicht beschweren. Dafür sieht das Endergebnis recht gut aus, aus den vielen vorgefertigten Bausteinen lies sich recht einfach eine solide, moderne Website zusammenklicken - danke hier nochmal an die Entwickler! Verglichen mit Joomla, das ich aus einem anderen Verein noch kenne, spielt dieses System in einer ganz anderen Liga.

    Beim Basteln sind mir zwei Dinge aufgefallen, die man noch verbessern könnte: Erstens profitiert das neue Layout stark von guten, hochauflösenden Bildern, die nicht jede Ortsgruppe gerade griffbereit hat. Praktischerweise gibt's dafür ja diverse generische Stock-Bilder, die auch von vorgenerierten Inhalt verwendet werden. Leider habe ich nirgendwo eine Übersicht über die zur Verfügung gestellten Bilder gefunden, sodass es relativ schwer war, an passende Bilder zu gelangen. Abhilfe könnte man beispielsweise mit einer Übersichtsseite schaffen, auf der die verfügbaren Bilder als Thumbnail dargestellt sind, und diese Seite beispielsweise hier im Wiki verlinkt. Zweitens schien der Server zeitweise etwas überlastet zu sein, Seitenaufrufe von 3-5 Sekunden waren die Regel. Gerade im Adminbereich war das stellenweise anstrengend, aber auch die Seite die Benutzer sehen war teilweise echt langsam.


    Vielen Dank für die Vorlagen, und viele Grüße!

    Markus

    1. Vielen Dank für das Feedback.

      Bis die Seiten alle mal im Cache sind kann es etwas dauern und daher laden die Seiten nach der Umstellung etwas langsamer.
      Dies sollte sich aber nach und nach einspielen und schneller gehen.

  10. Vielen Dank für Eure Arbeit und das neue Layout und das wir damit am Ball der Zeit bleiben können und uns von "billigen Hobbyvereinen" unterscheiden. DANKE